Pferdeosteopathie Handeloh
Therapie & Training

Blogbeiträge von Pferdeosteopathie Handeloh

02.04.2022

Pferdetraining mit Spaß

Hier kommt der neue Blogartikel zum Thema
Pferdetraining mit Spaß – Freut es Dein Pferd, wenn Du trainieren willst?
Neulich war ich bei einem älteren Pferd, das schon an der einen oder anderen Stelle Arthrose im Gelenk hatte, aber trotzdem möglichst gesund trainiert werden sollte.
Dabei fiel mir auf, dass das Pferd mit wenig Freude bei der Arbeit war, vor sich hin schlurfte und ganz wenig Reaktion zeigte.
Meine erste Frage war dann auch, ob es schon einmal auf Cushing untersucht wurde – sehr viele ältere Pferde haben im Alter Cushing – und viele, bei denen es noch nicht diagnostiziert wurde, sind recht lethargisch und antriebslos.
Nachdem klar war, dass das Pferd nicht an Cushing leidet, war uns klar, dass vor dem Training erst einmal stehen sollte, dass die Aufmerksamkeit des Pferdes, sowie der Spaß und die gute Laune geweckt werden sollten. [Mehr lesen…]

Susan Tenhaeff - 18:08 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

16.02.2022

Training für das ältere Pferd

Hier kommt der neue Blogartikel zum Thema

Training für das ältere Pferd

Heute schreibe ich einmal darüber, wie man am besten ältere Pferde so trai-niert, dass sie lange fit und gesund bleiben.

Oft werde ich gefragt, ob man die Pferde dann jeden Tag bewegen, bespaßen, longieren oder reiten sollte.
Hier gilt erst einmal, wie bei allen anderen Pferden auch, die Pferde werden am besten trainiert, wenn man sie nur jeden ZWEITEN Tag gezielt bewegt, da man dann am besten die Muskulatur aufbauen kann. Die Muskulatur braucht immer 24 Stunden um sich zu regenerieren.

Nichts spricht natürlich dagegen, einen Tag das Pferd zu Reiten oder zu lon-gieren und am nächsten Tag gemütlich durchs Gelände zu streifen oder gemeinsam spazieren zu gehen oder kleine Tricks und Kunststücke zu trainieren. [Mehr lesen…]

Susan Tenhaeff - 18:53 | Kommentar hinzufügen

31.01.2022

Ich habe ein Pferd – so fängt es an.

Hier kommt der neue Blogartikel zum Thema

Heute schreibe ich einmal darüber, wie es anfängt, wenn man sich mit dem Pferdevirus infiziert hat.

Meist ist nur die Vorstellung im Kopf, dass man unbedingt einmal (wieder) rei-ten möchte. Nach einiger Zeit, in der man vielleicht eine Reitbeteiligung hat oder Reitunterricht nimmt, entsteht der Wunsch, ein eigenes Pferd zu besit-zen.
Der wirklich erste Schritt zum eigenen Pferd ist die bedingungslos ehrliche Selbsteinschätzung der persönlichen reiterlichen Fähigkeiten. Hier gilt es ab-solut ehrlich zu sein.  Wenn man sich unfallfrei auf einem Schulpferd halten kann, heißt das nicht, dass man in der Lage ist ein junges Pferd selbst auszu-bilden.  Zu dieser ehrlichen Selbsteinschätzung zählt: wie sportlich bin ich, wie gut reite ich (am besten holt man sich ehrliche Meinungen von anderen ein), wie viel Ausdauer und Geduld habe ich, wie schwer bin ich, wie ängstlich bin ich. [Mehr lesen…]

Susan Tenhaeff - 15:59 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

12.12.2021

Akupunktur für Pferde

Aktuell befinde ich mich ja in der Ausbildung für Pferde- und Hundeakupunktur, und ich bin absolut begeistert von der Therapie. Ganz spannend sind nicht nur Technik und Wirkungsweise. Ganz toll und quasi unendlich ist auch der Hintergrund zur Akupunktur. Zum Studium der Akupunktur gehört auch die Geschichte der traditionellen chinesischen Medizin, woher die Heilmethode kommt, und was für ein umfassendes Gesundheitswissen dahinter steht. 

Weit gefehlt, dass die Nadeln einfach ins Pferd (oder Hund) gesetzt werden. Immer wird das Tier einer allgemeinen Untersuchung unterzogen. [Mehr lesen…]

Susan Tenhaeff - 18:50 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

01.12.2021

So einfach ist es

Woran erkenne ich, dass sich mein Pferd wohl fühlt?

Es ist entspannt. 
Es macht Quatsch. 
Es schnaubt vergnügt. 
Es ist selten krank. 
Der Stoffwechsel funktioniert gut. 
Die Augen sind wach und aufmerksam. 
Das Fell glänzt. 
Es freut sich, wenn wir was machen. 

Woran erkenne ich, dass ich mich wohl fühle?

Ich habe Lust, etwas mit dem Pferd zu machen. 
Ich fühle mich wohl in der Nähe des Pferdes. 
Ich vergesse alle Sorgen, wenn ich beim Pferd bin. 
Ich genieße die Leichtigkeit und die Natürlichkeit. 
Ich freue mich, bei meinem Pferd zu sein. 
Ich freue mich über Bewegung an frischer Luft. 
Ich genieße es, mit einem Lebenwesen zusammen zu arbeiten. 
Ich freue mich über die Lebensfreude meines Pferdes.

#Pferdeosteopathie #Pferd #horses #pferdegesundheit #horsesofinstagram
#pferdefotografie
#reiten 

Susan Tenhaeff - 22:20 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen


 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram